#1 Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Lucky 04.05.2020 16:20

avatar

Hallo, immer mal wieder Höre ich in der Szene, das jemand von einem Event / Stammtisch enttäuscht war. Da kommt dann bei mir die Frage auf:

Was erwartet man von einem Event / Treffen? Was ist nötig, damit das Treffen als "gelungen" angesehen wird?

Erzählt bitte mal, was erwartet ihr von einem gelungenen Treffen? Wann haben sich die Kosten für Anreise und Party gelohnt?

#2 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von stefan 04.05.2020 18:13

Also das Wichtigste finde ich dass die Leute gut miteinander umgehen und man auch gut unterhalten kann.

Des Weiteren sollte die Atmosphäre und das Ambiente stimmen dass man sich wohllfühlt.

Wenn sich ein Spiel ergibt ist es schön aber kein Muss.

In dem Moment wo ich das Event / Treffen verlasse und sagen kann "Ich habe viele nette Menschen kennengelernt bzw. mit vielen netten Menschen Zeit verbracht" hat es sich gelohnt.

#3 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Charlene McCane 04.05.2020 21:46

avatar

Das ist ein gutes Thema, @Lucky!
Da möchte ich auch gerne aus der Sicht eines Veranstalters antworten.
Für uns ist wichtig, dass sich unsere Gäste in unserer Location wohl und sicher fühlen.
Sicher auch, vor fremden Blicken geschützt, gemeint.
Es sollte jeder das bekommen können, was er sich erträumt und wünscht. Natürlich innerhalb der Regeln und des Machbaren.
Gute Gespräche, neue Leute kennenlernen und alte Freunde wiedertreffen.
Ein leckeres Essen darf dabei natürlich auch nicht fehlen.

Lg Charlene

#4 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Ben 05.05.2020 19:36

avatar

@Charlene McCane
Also ich habe die Events immer sehr genossen und habe meinen Senf auch dazu abgegeben. Nette Leute kennengelernt, alte Freunde getroffen, sehr gut gespiesen, der Köchin sei Dank! Zudem konnte man sich auch immer mit nicht so sehr bekannten Vorlieben oder Neigungen anderer Teilnehmer auseinandersetzen.
Meine Ansprüche stelle ich nicht so hoch, lasse mich aber überraschen, wenn sie übertroffen werden. So ein Treffen besteht auch aus Geben und Nehmen! Wer nichts bereit ist zu geben, den ganzen Abend an der Bar hockt und an einem Bier nippt, muss sich nicht wundern, wenn er keine Kontakte knüpfen kann, und somit auch nicht so viel bekommt.
Wichtig ist auch mal einfach über den eigenen Schatten zu springen und sich mal was Neues zu getrauen. War man immer passiv, könnte es ja sein, dass man auch mal die aktive Rolle ausprobieren möchte etc. Das Thema des Abends, sei es nun Internat oder m2m oder BDSM oder naughty boys bildet ja den Rahmen zwischen dem man sich bewegt und seine Neigungen ausleben kann.
Ein ganz grosses Lob möchte ich den beiden Gastgebern erteilen, die sich immer um alle Gäste aufopfernd kümmern und sicher zu den Menschen gehören, die ich am Meisten vermisse, jetzt während der corona Pause.
Ich freue mich darauf, wenn endlich wieder ein Event stattfinden kann!
LG Ben

#5 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Charlene McCane 05.05.2020 22:13

avatar

Danke dir, @Ben!
Wir vermissen dich auch sehr! :-)

#6 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Lucky 07.05.2020 17:23

avatar

Zitat von Charlene McCane im Beitrag #3
Das ist ein gutes Thema, @Lucky!

Mag ja ein gutes Thema sein... Blöd nur, wenn keiner (gerade Singles) drauf antwortet.

War halt ein Versuch leben ins Forum zu bringen... Aber wie bei ALL meinen Thread hätt ich mir die Mühe sparen sollen. Ich werde hier den Eindruck immer mehr nicht los, das ich hier falsch bin. Als Frau (wenn man nicht die Herren haut) scheint man hier ja nix zu suchen zu haben. Vielleicht sollte ich darüber nachdenken das Forum zu verlassen, was Ben ja ungemein freuen würde.

Zitat von Ben im Beitrag #4
Also ich habe die Events immer sehr genossen und habe meinen Senf auch dazu abgegeben. Nette Leute kennengelernt, alte Freunde getroffen, sehr gut gespiesen, der Köchin sei Dank! Zudem konnte man sich auch immer mit nicht so sehr bekannten Vorlieben oder Neigungen anderer Teilnehmer auseinandersetzen.
Meine Ansprüche stelle ich nicht so hoch, lasse mich aber überraschen, wenn sie übertroffen werden. So ein Treffen besteht auch aus Geben und Nehmen! Wer nichts bereit ist zu geben, den ganzen Abend an der Bar hockt und an einem Bier nippt, muss sich nicht wundern, wenn er keine Kontakte knüpfen kann, und somit auch nicht so viel bekommt.
Wichtig ist auch mal einfach über den eigenen Schatten zu springen und sich mal was Neues zu getrauen. War man immer passiv, könnte es ja sein, dass man auch mal die aktive Rolle ausprobieren möchte etc. Das Thema des Abends, sei es nun Internat oder m2m oder BDSM oder naughty boys bildet ja den Rahmen zwischen dem man sich bewegt und seine Neigungen ausleben kann.
Ein ganz grosses Lob möchte ich den beiden Gastgebern erteilen, die sich immer um alle Gäste aufopfernd kümmern und sicher zu den Menschen gehören, die ich am Meisten vermisse, jetzt während der corona Pause.
Ich freue mich darauf, wenn endlich wieder ein Event stattfinden kann!


Sorry, aber ich wollte nicht wissen, wie due die Events von Randy findest und ob du sie vermisst. Ich wollte ALLGEMEIN!!!! wissen was man von einem Event erwartet. Sprich:

- Gute Gespräche
- neue Gesichter Kennenlernen
- erwartet man, dass es auf jeden Fall zu einem Spiel kommt oder ist es auch ok wenn es halt mal nicht klappt
- erwatet man, das dort auf jeden Fall jemand da ist, der einem bespielt (zu meist ne aktive Frau) oder oder oder
- Verlangt man, dass andere auf einem zugehen, oder möchte man selbst die initiative ergreifen?

Und sowas. Klar den letzten Punkt hast du beantwortet... aber den Rest, der eben auch gerade für Randy interessant wäre... Das wird nicht beantwortet. Ich kann mich entsinnen, dass Randy früher eine Spielgarantie hatte. Dies aber eben in den Boden gestampft hat, weil die Erwartungshaltung so groß war:

Zitat von Randy McCane im Beitrag Naughty-Boys-Party findet derzeit nicht mehr statt
Es gab einfach zu viel Aufwand, Ärger und v.a. persönliche Enttäuschungen.

Neuralgischer Punkt mag gewesen sein, dass in der Partybeschreibung ein Hinternvoll garantiert war.
Wohlgemerkt EIN Hinternvoll. Nicht zwei oder drei oder persönliche Herrin-Betreuung den ganzen Abend lang.

Da dachten wohl ein paar Leute, dass sie bei uns für kleines Geld das bekommen, was bei einer professionellen Domina richtig teuer ist.

Und dann kamen die Sonderwünsche...
* jetzt noch 6 mit dem Paddle von rechts
* danach 12 mit dem Riemen von links
* ...

Der Gipfel:
Da drohte uns doch tatsächlich gegen Ende der letzten Naughty-Boys-Party ein Teilnehmer mit dem Rechtsanwalt, denn er sei ja nun 400 Kilometer angereist und er habe nur zwei Mal den Hintern voll bekommen, während einige Andere es drei Mal bekommen hätten.

Leute, so läuft das nicht!
Falls es jemals nochmal eine Naughty-Boys-Party geben sollte, dann wird sie als Paare-Party konzipiert.

Randy + Charlene


Jetzt wollte ich eben mal das die Herren (hier sind ja fast nur Herren) eben mal die Karten auf den Tisch legen und sagen was sie "wollen". Damit man eben darüber diskutieren kann, was möglich ist und was nicht. Damit Randy schauen kann, wo kann er versuchen "Wünsche" zu erfüllen, wo ist es aber außerhalb seiner Machbarkeit - wo muss jeder sein eigener "Glückesschmied" sein.

Aber wie konnte ich nur denken, das dies eine gute Idee wäre.... Gerade wo es ja egal ist was ich Poste... du zickst mich doch eh an: würde ich 12 Uhr mittags schreiben es ist Taghell... würdest du sagen also da da und da ist es dunkel... Blöd nur, dass es da eben in dem Moment nicht 12 Uhr mittags ist. Also leg mal deine Karten auf den Tisch WAS HAST DU gegen mich? Ist es weil ich eine Frau bin? Ist es weil ich es noch nicht geschafft hab in Mosbach zu einem Event zu kommen? Wirst lachen, als Randy noch Partys in Dortmund machte war ich dort oft. Ist es, weil ich vor geraumer Zeit dinge ansprach, die auf Partys elementar wichtig sind? Mir ging es da nicht darum, Randy irgendwie zu behindern... Es ging mir darum, das ich von einigen Gehört hatte, das sie gern zu einem Event wollen aber eben wegen der Fehlenden Regel NICHT gehen. Sprich eine Fehlende Regel - ließ Kunden "wegbleiben" - Ich wollt Randy also nur zu zusätzlichen Kunden verhelfen, sorry ich wusste nicht, das dies unerwünscht ist. Fühlst du dich mit der Regel jetzt in deinen Möglichkeiten eingeschränkt???



So jetzt habe ich mal ausgesprochen, was mir seit Wochen auf der Zunge liegt. Ich konnte diese rumgezicke nur echt nicht mehr ertragen. Wenn ich dann jetzt hier unerwünscht bin, bitte nur kurz bescheidsagen, dann bitte ich Randy mit zu entfernen.

#7 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von der_Wolf 08.05.2020 07:57

avatar

Zum Thema, man muss unterscheiden zwischen echten „EVENTS“ die den Namen auch verdienen und kleineren Spielpartys bzw Stammis ... von den kleineren Sachen bis, sagen wir mal 30,40 Leute, erwarte ich eigentlich nur, dass ein paar Spieleinrichtungen da sind, Bock, Andreaskreuz, Seilwinde etc... Sowas kann man mit Draht zu einer Location teiweise auch ganz gut selbst organisieren, also ich finde zunehmend Gefallen an „Privatpartys“. Dafür braucht man eigentlich überhaupt keinen Veranstalter. Wenn es um kommerzielle Events geht - da würde ich mir ein klares Rahmenprogramm, ein Motto ggf. mit dazugehörigem Dresscode erwarten, eben was nicht alltägliches. Hier in NRW hätte es demnächst im Faro8 bspw. eine „Nacht der Inquisition“ gegeben. Fällt jetzt natürlich aus. Sehr cool sind auch immer die „Dungeon of Berserker“ von Sir Aurys. Letztes Jahr waren wir da mal als er eine Sonderausgabe mit ca. 350 Teilnehmern im BMH in Crimmitschau gemacht hat. Mit diversen öffentlichen Vorführungen verschiedener Sklavinnen/subs. Also kurz gesagt Ambiente, Flair und eine gewisse Größe, DAS würde ich erwarten um
etwas weiter weg zu fahren bzw. einen höheren Eintritt in Kauf zu nehmen.

#8 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Zappa 13.05.2020 17:18

Ein Stammtisch oder Event entwickelt sich jeweils immer zum negativen oder positiven Ereignis durch die Leute, die daran teilnehmen.
In erster Linie zählt gegenseitige Sympathie, gute alte Bekannte, aber auch neue Gleichgesinnte zu treffen, Freundschaften schließen etc.
Stammtische (natürlich nicht gerade jetzt in Corona-Zeiten) sind in der Regel alle zwei Monate bzw. zumindest werden sie öfter organisiert.
An diesen Stammtischen muss man regelmäßig teilnehmen. Meistens trifft man dort immer die gleichen Interessenten, ab und zu aber auch einige "Neuzugänge".
Man weis dann auch meistens schon, ob und mit wem man spielen kann und möchte.
Enttäuscht wird man meistens dann, wenn die Erwartungen viel zu hoch sind. Zu seinem ersten Stammtisch sollte man vielleicht nicht unbedingt fahren wegen dieses einen Zieles, spielen zu müssen. Na klar wollen wir alle spielen, keine Frage. Aber zuerst muss man Kontakte knüpfen, sich kennen lernen, sich unterhalten über Gott und die Welt, zusammen lachen, gemeinsam Spaß haben, sich sympathisch sein, zusammen lecker essen, so dass alles andere sich alleine ergibt.
Das Gelingen eines Events/Stammtisches hängt von jedem Teilnehmer mit ab. Jeder muss sich entsprechend einbringen.
Zuerst kommen immer die Menschen selbst, und wenn die Teilnehmer zusammen passen, die Athmosphäre entsprechend gut ist, ergibt sich das andere von selbst.

Leute, die nicht miteinander können, werden nicht zusammen spielen.
Zuerst kommt also der Mensch, dann ergibt sich alles weitere.

Ich freue mich wieder sehr auf Randy-Events, wenn es Corona-Lockerungen irgendwann zulassen.

#9 RE: Welche Anforderungen an ein Event / Stammtisch stellt ihr? von Ben 13.05.2020 20:28

avatar

@Zappa

Da kann ich dir nur beipflichten, auch an einem Event spielt Geben und Nehmen eine Rolle bei gegenseitiger Sympathie. Besser könnte man es nicht ausdrücken.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz